Anzeige

Der Volkswagen Konzern gründet eine eigene Tochtergesellschaft für Energie-Angebote und Lade-Lösungen. Die neue VW-Tochtergesellschaft mit dem Namen Elli soll viel mehr als Ökostrom  bieten. Sie wendet sich nicht nur an VW-Kunden, sondern allgemein an Privatkunden und auch  an auch an Unternehmen.

Bereits ab Februar 2019 soll man über Elli komplett CO2-freien Strom beziehen können, der zu 100 Prozent aus erneuerbaren Quellen wie Wasserkraftwerken stammt und dessen Herkunft vom TÜV zertifiziert wurde.

Doch die Palette der Dienste soll noch deutlich weitergehen. Teil des Angebots sollen unter anderem auch Ladeboxen für die Garage und Ladesäulen etwa auf Supermarktparkplätzen sein.  Hinzu kommen Abrechnungs-Services sowie digitale Zusatzdienstleistungen für private und gewerbliche Kunden.

Die Firma sieht ihre Mission darin, der E-Mobilität den Weg von der Nische in den Mainstream zu bahnen. Elli stehe für Electric Life, weil Elli einen Lebensstil ermögliche, der das E-Auto vollständig in den Alltag integriert – vergleichbar mit der heute selbstverständlichen Nutzung eines Smartphones.

Anzeige

Diese Seite verwendet Cookies (Datenschutzeinstellungen einsehen). Durch den Besuch der Website stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.