Anzeige

Wer beim Strom-Preis in 2015 sparen will, ist auf eine aktuelle Übersicht der relevanten Strom-Anbieter im Markt angewiesen. Ein Strompreistarife-Vergleich ist schnell durchgeführt und ein Wechsel ist zum Glück sehr einfach.

Direkt Stromtarifrechner starten

Tipps und häufige Fragen zum Strom-Wechsel

Infos zum Ökostromanbieter-Vergleich

 

Beim Wechsel des Stromversorgers ist vor allem - aber nicht ausschließlich - der Preis wichtig. Ein weiteres Kriterium, das für Verbraucher beim Thema Energie wichtig werden kann: Wollen Sie konventionellen Strom oder Öko-Strom? Zum Teil gibt es auch regional verfügbare Angebote Ihrer lokalen Stromversorger, die Sie eventuell bevorzugen, obwohl eine sichere Energie-Versorgung natürlich nicht vom lokalen Anbieter abhängig ist.

Vergleichen Sie deshalb nicht nur die Strompreistarife selbst, sondern auch die Laufzeiten in den Verträgen der Stromversorger, Vorauszahlungen oder eventuell vorhandene Preisgarantien (leider sind dies oft nicht die allergünstigsten Strompreise). Wenn Sie einen guten Strom-Tarifrechner nutzen, wird im Energiepreis-Vergleich jedoch auf diese Details hingewiesen.

Stromtarife vergleichen: Dieser Stromtarif-Vergleich sorgt für Orientierung im Tarif-Wirrwarr. Mit der Eingabe Ihrer Postleitzahl erhalten Sie einen schnellen Überblick über die an Ihrem konkreten Ort und im Umland verfügbaren Stromtarife und Stromanbieter.

 

Strompreistarife im Detail - Grundgebühr und Arbeitspreis der Stromversorger

Welcher Anbieter in einem Strompreistarife-Vergleich speziell für Sie am günstigsten ist, hängt stark davon ab, wie hoch die Kosten je Kilowattstunde Strom liegen (der sog. "Arbeitspreis")  und wie viel Grundgebühr der jeweilige Stromversorger verlangt.

Bei hohem Gesamtverbrauch kann sich eine hohe Grundgebühr und dafür ein günstiger Preis für die Kilowattstunde Strom die richtige Wahl sein. Als Single mit einem niedrigen Verbrauch ergeben eventuell Tarife mit niedriger Grundgebühr den günstigsten Strom-Preis für Sie.

 

Billige Tarife sind gut - aber nicht immer

Ein günstiger Tarif ohne Sondervereinbarungen ist am besten mit anderen vergleichbar. Einige Stromversorger bieten jedoch auch auf den ersten Blick noch günstigere Tarife mit teils deutlichen Rabatten an, wenn der Kunde zustimmt, seinen Strom per Vorkasse zu zahlen. Auch besonders lange Laufzeiten oder feste Strommengen sind Punkte, die sich auf den zweiten Blick oft nicht rechnen. Denn Flexibilität beim Wechsel des Stromanbieters ist auch ein Wert und wer weniger Energie verbraucht und trotzdem eine feste Strommenge zahlen muss, ärgert sich später zurecht.

Ebenfalls zu beachten: In guten Internet-Vergleichsrechnern für Stromversorger-Tarife kann man die Option "Neukundenbonus berücksichtigen" abwählen. Solch ein Bonus beeinflusst den Vergleich mit anderen Strompreistarifen, wird in der Regel jedoch nur für maximal ein Jahr gewährt. Interessant ist die Option deshalb vor allem für Verbraucher, die sich bewusst vornehmen, jährlich einmal die Preise zu vergleichen und gegebenenfalls erneut den Anbieter zu wechseln.

Stromtarifrechner starten

Tipps und häufige Fragen zum Strom-Wechsel

Infos zum Ökostromanbieter-Vergleich

 

 

Der direkte Vergleich der Strom-Preise - neuen Stromversorger finden

Sie finden Ihren neuen Stromversorger, indem Sie in einem Online-Rechner einen Vergleich starten. Dazu müssen Sie lediglich Ihre Postleitzahl und Ihren durchschnittlichen Strom-Verbrauch eingeben. Ihre Verbrauchsdaten finden Sie auf der Abrechnung des bisherigen Stromversorgers. Alternativ können Sie die Ergebnisse auch mit groben Richtwerten testen, die in den meisten Tarifrechnern angegeben werden.

Zum Teil werden auch Aktionspreise nur für kurze Zeit angeboten. Deshalb kann es sein, dass aktuelle Online-Preise sich schon bald wieder ändern. Sobald Sie sich entschieden haben, sollten Sie deshalb die aktuellen Konditionen nochmals überprüfen. Denn entscheidend ist, welche Tarife der neue Stromversorger in seinem Vertrag nennt.

Haben Sie einen interessanten neuen Anbieter mit besseren Preisen gefunden, können Sie direkt Antragsunterlagen anfordern oder oftmals sogar einfach online wechseln. Die technische Umstellung selbst wickelt für Sie der neue Energie-Versorger ab. Wird von Ihnen die Kündigungsfrist bei Ihrem bisherigen Stromversorger eingehalten, ist der Wechsel in der Regel einfach. Die meisten Formalitäten übernimmt dabei der neue Anbieter.

Am besten testen Sie selbst, ob und wieviel Sie durch den Wechsel der Tarife oder den Wechsel Ihres Strom-Anbieters sparen können.

Anzeige

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste (Weitere Infos). Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.