Anzeige

Energieverbrauch für Haushaltsgeräte

Haushaltsgeraete mit Energie-Effizienz

Haushaltsgeräte - Tipps zum Energieverbrauch -  Energie zu sparen ist dann am einfachsten, wenn man sowieso über den Kauf eines neuen Haushaltsgerätes nachdenkt. Nicht nur der Preis beim Kauf sollte entscheiden, sondern auch die langfristigen Kosten beim Energieverbrauch im Vergleich. Wir haben einige Tipps für den Haushaltsgeräte-Kauf hier für Sie zusammengestellt.

Außerdem ist es relativ einfach, bei seinen Nutzungsgwohnheiten Kleinigkeiten zu ändern und damit selbst Energie zu sparen - egal ob mit alten oder neuen Haushaltsgeräten.

Siehe auch - Rubrik Heizung: Programmierbare Heizkörperthermostate - Elektronische Thermostate im Praxis-Test

 

Den defekten Kühlschrank oder Staubsauger reparieren statt ein neues Gerät zu kaufen? Die Waschmaschine nach zehn Jahren gegen eine Effiziente austauschen? Das Öko-Institut beantwortet in einer ausführlichen Daten- und Faktensammlung Grundsatzfragen zur Langlebigkeit und Reparatur von elektrischen Haushaltsgeräten.

Kronleuchter

Die Kosten für Energie sind in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen und liegen im Durchschnitt bei 400 Euro pro Kopf und Jahr. Gerade Bewohner von Einfamilienhäusern haben ein großes Einsparpotenzial: Sie verbrauchen rund 33 Prozent mehr Strom als Haushalte in Mehrfamilienhäusern. Wir stellen Möglichkeiten vor, wie Verbraucher ganz einfach Strom sparen können.

 thumbrolladen elektrisch fot68315638 500pxDie Rolladen, die über vielen deutschen Fenstern angebracht sind, bergen gleich auf verschiedene Arten Potenzial zum Energiesparen. Sowohl dadurch, dass man sie in der kalten Jahreszeit auch wirklich benutzt als auch durch eine Überprüfung der Dämmung im Rollladenkasten. 

thumb fenster oeffnen lueften extfot110054791 500pxGerade in kleineren Häusern und Wohnungen kommt der Frage nach ausreichender Belüftung eine besondere Bedeutung zu. Unverbrauchte, sauerstoffhaltige Luft zum Atmen ist das A und O jeden Wohnkomforts, jedoch nicht immer leicht zu bewerkstelligen – alter, energetisch ungünstiger Bausubstanz geschuldet. Kochdünste und erhöhte Luftfeuchtigkeit in Nasszellen beeinträchtigen ein ausgeglichenes Wohnklima, das für Wohlbefinden und Gesundheit unerlässlich ist.

thumb fernseher fernbedienung fot49044880 500pxJede vierte Kilowattstunde für Computer, Monitor, TV & Co. 23,4 Prozent - die Geräte der Informations- und Unterhaltungselektronik verursachen fast ein Viertel des Stromverbrauchs der privaten Haushalte. Dies ist eines der zentralen Ergebnisse der empirischen Erhebung "Wo im Haushalt bleibt der Strom?" der EnergieAgentur.NRW, die die Verbrauchsprofile von über 522.000 Ein- bis Fünf-Personen-Haushalten ausgewertet hat. Doch es gibt zuhause noch weitere große Stromfresser.

Anzeige

Diese Seite verwendet Cookies - Datenschutzeinstellungen einsehen. Durch den Besuch der Website stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.