Anzeige

Solarthermie

Solarthermie Kollektor auf Haus-DachSolarthermie Kollektor auf Haus-Dach © Kara/stock.adobe.com

Heizung und Warmwasser mit der Kraft der Sonne zu erwärmen - lohnt das? Für die Umwelt auf jeden Fall. Auch für den Geldbeutel wird das ehemals teure System der Solarthermie durch moderne Anlagen und  verbesserte Förderung zunehmend früher rentabel. 

Doch das vorhandene Sonnenlicht reicht nicht immer aus Wolken, Schatten und der niedrige Stand der Sonne im Wintererfordert in vielen Fällen die Kombination mit einem anderen Heizungssystem wie z.B. einer Gasheizung oder einer Wärmepumpe. 

Wer sein Haus zukünftig mit Solarenergie beheizen möchte, spart fossile Brennstoffe und damit langfristig auch Geld. Langfristig steigende Kosten für fossile Brennstoffe und immer höhere CO2-Preise machen den Umstieg auf Solarkollektoren perspektivisch interessant. 

Flachkollektoren sind in Deutschland die meist verbreiteten Kollegtoren für Solarthermie. Trotzdem macht es Sinn, sich vor einer Entscheidung die typischen Vorteile und Nachteile dieser Variante anzusehen. Nicht nur, wenn es um Systeme geht, die auch die Heizung im Winter unterstützen sollen. 

Weiterlesen: Solarthermie Flachkollektor: Vorteile + Nachteile

Ganz klar kann sich Solarthermie für das Eigenheim wirtschaftlich lohnen. Neben der ökologischen Perspektive kann ein energetisch optimiertes Haus auf lange Frist Kosten reduzieren und den Wert des Hauses steigern. Auf dem Weg dahin sind aber eine Reihe von Fragen zu klären, damit sich Solarenergie auf dem Dach auch schon früher wirtschaftlich lohnt. 

Weiterlesen: Solarthermie: Lohnt Solarenergie für Warmwasser und Heizung?

Anzeige