Anzeige

Einfacher als diverse Pellet-Händler per Telefon abzuklappern: Mit den folgenden Rechnern können Sie für Holzpellets Preise aktuell ermitteln und optional auch online bestellen. Bei Ihrem Preis-Vergleich helfen Ihnen bundesweite und regionale Statistiken über die Pellet-Preis Trends - Pelletpreisentwicklung.

Die Stiftung Warentest untersuchte bereits im Jahr 2014 Vergleichs- und Vermittlungsportale, unter anderem für Holzpellets. Sowohl die Qualität der angebotenen Informationen, die Abläufe bei der Bestellung und auch die Pellet-Preise im Vergleich wurden in diesem Test berücksichtigt.

Dabei ergaben sich relativ große Unterschiede bei den untersuchten Portalen. Ein guter Gesamteindruck führte im Test zu Empfehlungen für zwei Anbieter, heizpellets24 und Holzpellets.net .

Die Tester hoben bei der Bewertung von holzpellets.net positiv gute und strukturierte Marktinfos sowie die überdurchschnittlich gute Ergebnisdarstellung hervor. Eine Besonderheit bei diesem Anbieter ist, dass jeweils ein regionaler Partnerhändler in der Nähe des Zielortes vermittelt wird.

Für den schnellen Überblick haben wir als Service-Partner den Rechner von holzpellets.net hier zur Recherche integriert. Sagt Ihnen das Angebot zu, kann eine Bestellung über ein Online-Formular die Lieferung beauftragt werden.

 

Online-Vergleich mehrerer Holzpellets-Händler

Ebenfalls gut bewertet wurde Heizpellets24. Hier können Verbraucher im Unterschied zum vorher genannten Anbieter über die gewählte Liefermenge für Pellets meist mehrere Händler in der Nähe vergleichen. Im Test zeigten sich auch hier umfangreiche Infos zum Pellets-Markt und eine gute Suche mit detaillierten Ergebnislisten. Sagt Ihnen ein Angebot zu, kann auch hier über ein Online-Formular die Lieferung bequem beauftragt werden.

 

Zu den Pellet Preis-Trends - aktuelles Jahr und Vorjahr

 

energienutzer.de Tipps zu schwankenden Holzpellet-Preisen

Insgesamt hielten sich die Preissteigerungen bei Holzpellets im Jahresverlauf während der letzten Winter in Grenzen. Doch durch die schwankende Nachfrage im Jahresverlauf gibt es regelmäßig kleinere bis mittlere Veränderungen beim Durchschnittspreis für Holzpellets. Ähnlich wie beim Heizöl haben Betreiber von Pellet-Heizungen unterschiedliche Strategien, um den günstigsten Endpreis zu bekommen.

Wer langfristige Planungssicherheit sucht, kann versuchen, sich über Pauschalverträge langfristig gute und stabile Einkaufspreise zu sichern. Viele Anlagenbetreiber kaufen Pellets im Sommer, in der Hoffnung auf besonders niedrige Preise. Andere versuchen Ihren Vorrat an Pellets möglichst weit zu verbrauchen, um eventuell eine Lieferung einzusparen und über eine größere Abnahmemenge eventuell Preisvorteile erzielen zu können.

Hier finden Sie aktuelle Infos zur Pellet-Preis Trends - Pelletpreisentwicklung

Anzeige

Diese Seite verwendet Cookies (Datenschutzeinstellungen einsehen). Durch den Besuch der Website stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.