Anzeige

gruener-strom-label-193pxAnbieter-Zertifizierung: Grüner Strom Label e.V. - Das Grüner Strom Label (GSL) kennzeichnet Ökostrom mit einem klaren Umweltnutzen. Zentrales Kriterium der Zertifizierung ist laut Anbieter, dass die Stromanbieter einen festgelegten Teil der Kundengelder in neue regenerative Anlagen investieren. Durch diese Förderung umweltfreundlicher Anlagen bewirkt Ökostrom einen zusätzlichen Umweltnutzen.

Die Kriterien für das Grüner Strom Label wurden gemeinsam von Eurosolar und mehreren Umweltverbänden Verbraucherinitiativen erstellt. Träger des Vereins sind der Bund für Umwelt- und Naturschutz (BUND), EUROSOLAR, der Naturschutzbund Deutschland (NABU), der Deutsche Naturschutzring (DNR), die Verbraucher Initiative sowie IPPNW und die Naturwissenschaftler für den Frieden (NaturwissenschaftlerInnen-Initiative).

Ähnlich wie das ok-power Siegel gilt das Grüner Strom Label als Zertifizierung mit sehr hohen Vorgaben für den jeweiligen Stromversorger. Die mit diesem Label zertifizierten Ökostrom-Anbieter verpflichten sich, für das jeweilige Produkt einen festgelegten Teil der Kundengelder in neue regenerative Stromerzeugungsanlagen zu investieren – in der Regel mindestens 1 Cent je verkaufter Kilowattstunde. Bei Großkunden ab 100.000 kWh/Jahr sind es mindestens 0,2 Cent pro kWh. Auch die Verwendung eines höheren Anteil von Kundengeldern für Investitionen in neue Anlagen zur Produktion erneuerbarer Energien ist natürlich möglich. Echte Ökostrom-Anbieter weisen in der Regel sehr detailliert öffentlich den Anteil ihrer Öko-Investitionen aus. Achten Sie auch auf solcheZusatzangaben bei der Wahl eines neuen Stromversorgers: Stromanbieter-Vergleich starten

 

Grüner Strom "in echt" - Ökostrom-Projekte auf der Landkarte

Mit den garantierten Investitionen können umweltfreundliche Kraftwerke wie z.B. Photovoltaik-, Windkraft-, Kleinwasserkraft- und Biomasseanlagen realisiert und co-finanziert werden. In der Regel findet dies in Kombination mit einer Förderung durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) statt. Mit einem geringen Beitrag sorgen die Verbraucher so für einen hohen Umweltnutzen.

Stromanbieter, die im Jahr mehr als 1.000 Megawattstunden GSL-Ökostrom absetzen, müssen ihre Kunden darüber hinaus auch physisch mit Ökostrom beliefern. Virtuelle Herkunftsnachweise wie z.B. die umstrittenen RECS-Zertifikate werden dabei nicht anerkannt.

Die regenerativen Neuanlagen, die im Rahmen der GSL-Zertifizierung realisiert wurden. können auf einer interaktiven Landkarte eingesehen werden.

Adresse:
Grüner Strom Label e.V.
Schumannstraße 35
53113 Bonn / Germany
Internet: http://www.gruenerstromlabel.org/
Telefon: 0228 / 926 67 13
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Alle Infos - Stand : 03 / 2011 - Alle Angaben ohne Gewähr

 

Mehr zum Thema:

Viele als nachhaltig gekennzeichnete Tarife im Vergleich: Stromanbieter-Vergleich starten

Mehr zu Ökostrom-Siegeln
ok-power Label 
Grüner Strom
TÜV Süd Zertifzierung
TÜV Nord Zertifikat

Diese Seite verwendet Cookies (Datenschutzeinstellungen einsehen). Durch den Besuch der Website stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.