Anzeige

Hausenergie - VW ecoblue - Lichtblick - Der Energieversorger Lichtblick und der Volkswagen-Konzern ( VW ) haben Großes vor. Sie hoffen mit einem innovativen Ansatz die Regeln im riesigen Energiemarkt in Deutschland neu zu definieren.

 

Die Kooperation zwischen Lichtblick und Volkswagen verheißt quasi eine kleine Revolution. Minikraftwerke, neudeutsch ZuhauseKraftwerke genannt, sollen zukünftig im Keller normaler Wohnhäuser sowohl umweltfreundlich Energie für den eigenen Bedarf produzieren als auch intelligent Energie ins allgemeine Energienetz abgeben.

Am Mittwoch, den 9. September 2009 wurde in Salzgitter die weltweit exklusive Energie-Partnerschaft zwischen dem kleineren Hamburger Energieversorger Lichtblick und dem Riesenkonzern VW öffentlich unterzeichnet. Die Bündnispartner erhoffen sich, in den nächsten Jahren 100 000 ZuhauseKraftwerke zu installieren.

Volkswagen wird dafür hocheffiziente Blockheizkraftwerke namens EcoBlue produzieren, die von modernen Gasmotoren aus eigener Fertigung angetrieben werden. LichtBlick vertreibt die Minikraftwerke als "ZuhauseKraftwerke" und will sie für ein neues, intelligentes Konzept der Wärme- und Stromversorgung einsetzen.

"Volkswagen entwickelt und produziert bereits weltweit unter der Marke BlueMotion Technologies herkömmliche Motoren, aber bisher für ganz andere Märkte. "Volkswagen bringt sein millionenfach bewährtes Expertenwissen im Bau von Pkw-Serienmotoren sowie die Fähigkeit zur Produktion großer Stückzahlen in diese Kooperation ein", erklärte Dr. Werner Neubauer, Vorstandsmitglied von Volkswagen der Presse.

 

thumb_schwarmstrom-vw-lichtblick-zuhausekraftwerk-minikraftwerk
obs/ LichtBlick AG -ZuhauseKraftwerk
Bild vergrößern

Die ZuhauseKraftwerke sollen künftig nicht nur lokal Gebäude mit Wärme versorgen, sondern werden von LichtBlick zu einem modernen Großkraftwerk vernetzt. "Man muss sich die ZuhauseKraftwerke wie einen Fischschwarm vorstellen", so der Vorstandsvorsitzende von LichtBlick, Friege: "Viele kleine Einheiten bilden eine große, leistungsfähige Gemeinschaft, die SchwarmStrom erzeugt. LichtBlick vernetzt 100.000 ZuhauseKraftwerke zu Deutschlands größtem Gaskraftwerk".

Mit einer Leistung von 2.000 Megawatt erreicht nach den Plänen dieses dezentrale Gaskraftwerk irgendwann dann die Kapazität von zwei Atomkraftwerken. Während die ZuhauseKraftwerke auf Nachfrage Strom erzeugen, wird die dabei entstehende Wärme gespeichert, so dass die Gebäude jederzeit zuverlässig mit Heizenergie und Warmwasser versorgt werden. Nach Herstellerangaben würden Dank effizienter Technologie ZuhauseKraftwerke im Erdgasbetrieb bereits heute bis zu 60 Prozent CO2 gegenüber der herkömmlichen Wärme- und Stromerzeugung sparen. LichtBlick will die Anlagen in Zukunft zudem mit regenerativem Biogas betreiben - um möglichst klimaneutral arbeiten zu können.

Das innovative Potenzial liegt vor allem im Vertrieb der Minikraftwerken in Verbindung mit einer dezentralen, flexiblen Stromerzeugung. Lichtblick als nach Eigenangaben größter unabhängiger Energieanbieter in Deutschland glaubt für einen erfolgreichen Vertrieb das nötige Know how zu haben, Volkswagen kann über diesen Weg ein zukunftsträchtiges Geschäftsfeld besetzen.

Mit dem sogenannten Schwarm-Konzept will LichtBlick den Ausbau der erneuerbaren Energien ergänzen. Nach Expertenschätzungen wird bis 2020 fast die Hälfte des Stroms aus regenerativen Quellen stammen. Doch herkömmliche Grundlastkraftwerke haben das Problem, nicht schnell genug an- oder abgeschaltet werden, um die wetterbedingt schwankende Stromeinspeisung aus Windrädern oder Photovoltaik auszugleichen. "SchwarmStrom" soll dagegen bei Bedarf innerhalb einer Minute ins Netz eingespeist werden können.

LichtBlick will die ZuhauseKraftwerke zunächst in Hamburg auf den Markt bringen. Ab Frühjahr 2010 könnten die ersten Anlagen installiert werden. Der Kunde zahlt nach Unternehmensangaben dafür einen Installationszuschuss von 5.000 Euro. Ab 2010 soll der Vertrieb dann schrittweise auf ganz Deutschland ausgedehnt werden.

Volkswagen sieht die Serienproduktion von ZuhauseKraftwerken mit der ecoblue Technologie im Motorenwerk Salzgitter als neues Geschäftsfeld und die langfristige Sicherung von Arbeitsplätzen im Motorenwerk. Der Betriebsrat von VW betrachtet dieses Projekt als einen ersten wichtigen Schritt zur alternativen Beschäftigung neben der herkömmlichen Motorenproduktion.

Weitere Anbieter-Infos für Zuhausekraftwerke
Infos zum Gas- und Ökostromanbieter Lichtblick

Anzeige

Diese Seite verwendet Cookies (Datenschutzeinstellungen einsehen). Durch den Besuch der Website stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.