Anzeige
Heizkörper-Thermostat

Heizen mit Gas und Öl kostet zu Beginn der Heizperiode 2017 / 2018 deutlich mehr als noch im vergangenen Jahr.

Hauptgrund dafür scheint der deutlich kühlere September. Dadurch lag der durchschnittliche Heizbedarf im September und Oktober 2017 zehn Prozent höher als im entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Zu diesem Ergebnis kommt bei seinen Berechnungen zumindest das Vergleichsportal Check24. Dafür wurden unter anderem die Gradtagszahlen des Deutschen Wetterdienstes Für eine Musterfamilie, die ihr Reihenhaus mit Gas beheizt (angenommener Jahresverbrauch: 20.000 kWh), stiegen die Kosten im Vergleich der beiden Zeiträume um rund sieben Prozent von 112 Euro auf 120 Euro.

Und das, obwohl der durchschnittliche Gaspreis unter dem Durchschnittswert im September und Oktober 2016 lag.

Anzeige

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste (Weitere Infos). Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.